verbraucherservice-icon

Verbraucherservice

Wenn Sie sich für Hintergrundinformationen rund um das Ospelt Produktsortiment interessieren, finden Sie hier viel Wissenswertes, das wir für Sie bereitgestellt haben. Sollte sich Ihr persönliches Anliegen damit noch nicht beantworten, übermitteln Sie uns Ihre Fragen bitte im entsprechenden Kontaktformular. Unsere Mitarbeitenden werden sich um eine rasche Beantwortung bemühen.

Unbenannt-2

Nachhaltigkeit

Als Verarbeiter und Produzent von Nahrungsmitteln tragen wir grosse Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Weil das gute Gefühl, das wir durch wertvolle Lebensmitteln vermitteln, nicht am Tellerrand endet, sehen wir uns der Nachhaltigkeit verpflichtet. Sie finden hier eine Auswahl unseres Engagements. Wir sind stets bemüht, uns diesbezüglich weiter zu verbessern.

verpackung-icon

Verpackung

Verpackungen haben viele Funktionen. Sie dienen dem Schutz der Produkte, der Hygiene, der Portionierung und der Deklaration. Plastikverpackungen und die damit verbundenen Folgen für die Natur führen oft zu kontroversen Diskussionen. An dieser Stelle finden Sie viel Wissenswertes zum Thema Verpackung und zu unserem spezifischen Know-how.

engagement-icon

Engagement

Ospelt beschäftigt an fünf Standorten eine grosse Zahl an Mitarbeitenden aus verschiedenen Nationen, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und aus jedem Bildungsniveau. Trotz der grossen Unterschiede bilden wir eine grosse Familie. Im Bewusstsein, dass wir unsere gesteckten Ziele nur gemeinsam erreichen können, engagieren wir uns täglich für unsere Mitarbeitenden.

Rohstoffe und Herkunft

Wir leben den Grundsatz, dass erstklassige Rohstoffe die Grundlage für Qualität und Geschmack der Produkte sind. Beim Einkauf von Fisch und Fleisch achten wir auf Haltung und Fütterung der Tiere.
Wir verwenden ausschliesslich hochwertige Rohstoffe, die konsequent kontrolliert werden.

Wir beziehen einen Grossteil unserer Rohstoffe von nationalen respektive regionalen Lieferanten.

Der persönliche Austausch sowie die langjährigen Lieferantenbeziehungen sind zentral. Über die Hälfte unserer Lieferanten arbeiten seit mehr als 5 Jahren mit uns zusammen.

Für die eigene Marke Malbuner setzen wir nur Schweinefleisch aus der Schweiz ein. In den letzten Jahren haben wir den Fett- sowie Salzanteil vieler Produkte reduziert.

Wir haben einen ganzheitlichen Blick auf unsere Beschaffungskette mit 3 Schwerpunkten:

  1. Qualitäts- und Produktsicherheit
  2. Sicherstellung der Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit von Rohstoffen und
  3. Finanzielle Aspekte
Zertifikate und Labels

Ospelt ist nach international gültigen Standards zertifiziert.

Alle Lieferanten von Ospelt verfügen über allgemein anerkannte Qualitätszertifikate und werden regelmässig intern sowie extern auditiert. Zu den Zertifikaten gehören: ASC (Aquaculture Stewardship Council), Bio, BRC Global Standard for Food Safety, Energieagentur der Wirtschaft, FOS (Friend of the Sea), IFS (International Featured Standard), ISO, SQMS (McDonald’s Supplier Quality Management System), Suisse Garantie, MAW (Migros Animal Welfare), SWA (Supplier Workplace Accountability).

Auszeichnungen

Wir freuen uns, wenn wir als Anerkennung für unser tägliches Streben nach Qualität und Innovation durch Auszeichnungen bestätigt werden. Die nachfolgende Liste ist nur ein kurzer Auszug aus einer ganzen Reihe von Awards, die wir entgegennehmen durften:

6 x Gold für langjährige Produktqualität der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft DLG (2018)

Superior Taste Award für Malbuner Pocket Sandwich des International Taste & Quality Institute iTQi, Brüssel (2017)

McDonalds Supplier Award (2015)

Preis „Top Innovation – taste 15“ für das Malbuner Pocket Sandwich anlässlich der Ernährungsmesse Anuga (2015)

Mitgliedschaften

Ospelt ist Mitglied der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer und der Industrie- und Handelskammer Erfurt (D) sowie verschiedenster Verbände wie beispielsweise: Föderation der Schweizerischen Nahrungsmittel-Industrien (FIAL), Schweizer Fleischverband (SFF), Swiss Convenience Association, Bündner Fleischfabrikanten (SFF), Industrieverband Heimtierbedarf (IVH), Verband für Heimtiernahrung (VHN).

Qualität und Hygiene

Wir setzen alles daran, stets das höchste Qualitätsniveau zu erzielen und zu halten.

Zusätzlich zu externen, unangemeldeten Audits, führen wir in unseren Werken regelmässig eigene Audits durch.

Die interne Qualitätsabteilung jedes Standortes bewertet regelmässig das Werk im Rahmen von Betriebsbegehungen.

Im Rahmen des Lieferantenmanagements überprüfen wir regelmässig, auch mit Hilfe externer Auditoren, unsere Lieferanten und entwickeln diese weiter.

In unseren Produktionswerken ist ein umfangreiches Monitoring installiert, bei denen in der Produktion stichprobenartig mikrobiologische, sensorische und analytische Kriterien überprüft werden.

Wir haben für jeden Arbeitsschritt Qualitätsstandards, die erfüllt sein müssen, bevor ein Produkt für den nächsten Verarbeitungsprozess freigegeben wird, beispielsweise Temperaturen und Einwirkzeiten bei Erhitzungsprozessen, die Dauer der Räucherung, der Grad der Abtrocknung etc.

Unsere Produktionswerke sind hochrationalisiert. Die Produktionsstrassen sind teilweise Eigenentwicklungen und wurden daher optimal auf die einzelnen Verarbeitungsprozesse abgestimmt. So gelangen die Produkte innert kürzester Zeit und frisch in den Verkauf.

Unsere Mitarbeitenden werden kontinuierlich in Produktsicherheit und -qualität geschult.

Der Zutritt zu den Werken ist streng limitiert und darf nur mit Hygieneschutzkleidung inklusive Schutzschuhen und Hauben betreten werden. Bei sensiblen Bereichen erfolgt der Zugang ausschliesslich über Hygieneschleusen.

Tierwohl

Wir stehen ein für artgerechte Haltung und Fütterung der Tiere sowie auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bei Transport und Schlachtung.

Bei Produkten mit Schweizer Fleisch verarbeiten wir Rohstoffe, die dem Schweizer Tierschutzstandard entsprechen. Der Tierschutzstandard beinhaltet wesentliche Parameter wie zum Beispiel Bodenhaltung, natürliches Licht, definierte Besatzdichte, eine durchgehende Dunkelperiode von mindestens 8 Stunden pro Tag und keine Antibiotika oder Hormone zur Leistungsförderung während der Aufzucht.

Verschiedene Standards, denen wir verpflichtet sind, haben auch oder gerade das Tierwohl zum Inhalt.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung für mehr Tierwohl liegt uns am Herzen.

Gesunde Ernährung

Bei Ospelt dreht sich alles um Ernährung. Wir sind uns der grossen Verantwortung sehr bewusst, die daraus gegenüber der Gesellschaft resultiert. Jeder kann sich frei entscheiden, wie er sich ernährt. In Bezug auf die Gesundheit ist die Ernährung ein wichtiger Aspekt, aber nur ein Teil des Ganzen. Zu einer gesunden Ernährung gehören die richtige Wahl und die Ausgewogenheit der Lebensmittel, das richtige Mass, die Geschwindigkeit des Essens und die Qualität der Ausgangsprodukte. Wir leisten unseren Teil dazu.

Allergene

Betreffend Allergene empfehlen wir den Konsumenten, sich vor dem Verzehr von Produkten über Inhalts- und Zusatzstoffe zu informieren und im Zweifel professionellen Rat einzuholen. Sollten Sie konkrete Fragen zu spezifischen Produkten haben, wenden Sie sich bitte per Kontaktformular vertrauensvoll an uns.

Hier finden Sie eine Auflistung der 14 wichtigsten Allergene:

  • A – Glutenhaltiges Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder Hybridstämme davon) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse
  • B – Krebstiere und Krebstiererzeugnisse
  • C – Eier und Eiererzeugnisse
  • D – Fisch und Fischerzeugnisse
  • E – Erdnüsse und Erdnusserzeugnisse
  • F – Soja und Sojaerzeugnisse
  • G – Milch und Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)
  • H – Schalenfrüchte (Mandel, Haselnuss, Walnuss, Cashewnuss, Pecanuss, Paranuss, Pistazie, Macadamianuss) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse
  • L – Sellerie und Sellerieerzeugnisse
  • M – Senf und Senferzeugnisse
  • N – Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse
  • O – Schwefeldioxid und Sulfite von mehr als 10 mg/kg
  • P – Lupine und Lupinenerzeugnisse
  • R – Weichtiere (Mollusken) und Weichtiererzeugnisse
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Um die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz gewähren zu können, ist der zentrale Verantwortliche bei Ospelt direkt der Geschäftsleitung unterstellt.

Für jedes Werk ist ein Sicherheitsbeauftragter bestellt. Er ist Ansprechperson für alle Mitarbeitenden und unterstützt die Führungskräfte in deren Verantwortung für die Umsetzung der Schutzbestimmungen am Arbeitsplatz.

Wir unterziehen die Arbeitsplätze einer Gefährdungsbeurteilung, überprüfen im Rahmen dieser die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und setzen geeignete Massnahmen zur Behebung von Gefahren und Belastungen um. Sämtliche Mitarbeitende erhalten adäquate Sicherheitsschulungen.

Vorfälle, welche die Sicherheit gefährden, sowie sämtliche Unfälle werden umgehend analysiert und nötige Massnahmen eingeleitet. Um dies zu gewährleisten ist das „Interne Meldesystem Arbeitssicherheit“ in Kraft.

Kontaktformular

Sie haben konkrete Fragen zu unserer Tiernahrung? Hier finden Sie ein Kontaktformular, das Sie zur richtigen Antwort führt.

zum Kontaktformular…

Umwelt und Energie

Bei Ospelt steht der bewusste Umgang mit Energie und Ressourcen im Fokus. In allen Werken werden laufend Massnahmen in Energieprogrammen ergriffen, um die Energieeffizienz zu steigern und den CO2-Austoss zu reduzieren.

Für die Produktion in Bendern (FL) nutzen wir Fernwärme aus der Kehrrichtverbrennungsanlage aus Buchs (CH) und verringern somit den CO2-Ausstoss um jährlich ca. 10’000 Tonnen. Das Kondensat wir zur Fernwärmeversorgung der umgebenden Industriebetriebe genutzt.

In den Werken in Apolda (D) nutzen wir Abwärme und betreiben Blockheizkraftwerke. Wir betreiben in beiden Werken ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 und sind nach diesem Standard zertifiziert.

In einigen unserer Produktionsstätten setzen wir auf stromsparende LED-Lichttechnik.

Unsere Produktionsstätten werden laufend modernisiert und an den Stand der Technik angepasst. Dadurch kann die Umweltbelastung möglichst gering gehalten werden. Neue Prozesse werden auf ihre Umwelterträglichkeit und Energieeffizienz geprüft.

Unsere Abfallstrategie lautet: vermeiden, vermindern und wiederverwerten.

In unseren Produktionswerken werden die Abfälle nach diesen Wertstoffen getrennt: Kunststoffe, Holz, Karton, Metalle, Elektroschrott und Sonderabfälle.

Bei den Kälteanlagen arbeiten wir mit natürlichen Kältemitteln, die einfacher rezykliert werden können.

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Es ist uns ein Anliegen, das durch die unternehmerische Tätigkeit bedingte Verkehrsaufkommen im Sinne der Umwelt und der Ressourcenschonung zu verringern bzw. auf einem ökonomisch und ökologisch vertretbaren Niveau zu halten. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, betreiben wir an einigen unserer Standorte ein betriebliches Mobilitätsmanagement.

Wir fördern Fahrgemeinschaften und die sanfte Mobilität mittels Fahrrad und öffentlichem Verkehr. Mitarbeitende, welche Alternativen zum motorisierten Individualverkehr nutzen, bekommen einen Mobilitätsbonus ausbezahlt.

Wir engagieren uns jedoch nicht nur innerbetrieblich, sondern gleichermassen betriebsübergreifend und regional. Dies zeigt sich durch unsere Mitgliedschaft in der Mobilitätsgruppe der Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer und die Teilnahme am Projekt PEMO (Nachhaltige Pendlermobilität) der Vierländerregion Deutschland-Österreich-Schweiz-Liechtenstein.

Bedeutung der Verpackung

Verpackungen haben gerade bei Lebensmitteln eine grosse Bedeutung und erfüllen zahlreiche wichtige Funktionen:

  • Verbraucherservice
    Auf Verpackungen finden Konsumenten wichtige Informationen wie Hersteller, Zutaten, Nährwerte, Ursprungsland oder Herkunft, Haltbarkeit, Labels usw. Diese Angaben unterstehen der Deklarationspflicht und klären die Konsumenten über das Produkt auf. Ebenfalls zum Verbraucherservice gehören Bezeichnungen, Gestaltung und Logos, damit sich die Konsumenten in der Masse der Angebote orientieren und zurechtfinden können.
  • Portionierung
    Verpackungen ermöglichen, die Produkte in verschiedenen Portionierungen anzubieten. So haben Single Haushalte andere Bedürfnisse als Grossfamilien. Durch die Verpackung wird auch die Logistik – Transport und Lagerung – unterstützt. Passende Portionierungen und an die Logistik angepasste Einheiten helfen mit, den Abfall durch Verpackungen zu reduzieren.
  • Hygiene und Schutz
    Im Bereich der Lebensmittel sind gerade Hygiene und Schutz der Produkte zentrale Themen. Die zum Produkt passende Verpackung hilft die Qualität zu erhalten. Für die Pasteurisation und Sterilisation müssen Verpackungen luftdicht sein, um die Haltbarkeit sicherzustellen. Verpackungen schützen Produkte zum Wohle der Konsumenten.
Vorschriften

Verpackungen von Lebensmitteln unterstehen einer grossen Anzahl an gesetzlichen Vorschriften. Die Haltbarkeit und der Schutz der Produkte sind dabei stets das Hauptaugenmerk. Darüber hinaus beschäftigen sich auch viele Vorschriften mit der Abfallbewirtschaftung, dem Umweltschutz und dem Recycling.

Verpackungen von Ospelt

Ospelt verfügt über grosses Know-how und jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Verpackungen. In einer eigenen Abteilung für Verpackungsentwicklung arbeiten Fachleute an der Zukunft. Primär geht es dabei um Verpackungsmaterialien, Portionierungen, praktische Anwendungen, die Reduktion von Verpackungen und Recycling.

Die im Bereich der Tiernahrung international verwendeten Aluschalen gehen konkret auf den Erfindergeist des Unternehmensgründers Herbert Ospelt zurück. Aber auch andere Verpackungen gehen auf Ospelt zurück und sind designgeschützt.

Verpackungen bei Ospelt

Beutel, Becher, Weichpackungen und Kartonagen verlassen in den unterschiedlichsten Portionierungen täglich die Ospelt Werke in die ganze Welt. Eine nicht abschliessende Übersicht verdeutlicht die zahlreichen Möglichkeiten:

  • Schalen und Deckel aus Aluminium kunstoffverbunden in allen Grössen und Formen
  • Flexible Verpackungen aus Mono-, Duplex- und Triplexfolien, in verschiedenen Grössen und Verpackungen, vorgefertigt und ab Rolle
  • Vollkartonagen aus verschiedenen Materialen, Konstruktionen und Stärken, in unterschiedlichen Designs
  • Selbstklebeetiketten
  • Nassleimetiketten, einlagig und mehrlagig
Verpackungen aus Kunststoff

Bei Ospelt sind wir uns sehr bewusst, dass Verpackungen aus Kunststoff mit Blick auf die Umwelt kritisch gesehen werden müssen. Wir sind sehr bestrebt, Verpackungen zu reduzieren und Alternativen zu finden. Dabei unterstehen wir dem Rahmen der Gesetzgeber, welche durch zahlreiche Vorschriften den Konsumenten schützen. Bis heute liefert hierzu Kunststoff die besten Ergebnisse.

Mit der korrekten Entsorgung von Abfall, dem Vermeiden von Littering und dem bewussten Umgang mit Verpackungen können wir alle einen positiven Beitrag an die Umwelt leisten.

Engagement für die Mitarbeitenden

Wir beschäftigen Menschen mit einer allgemeinen Berufsausbildung, Lebensmittelspezialisten (-technologen, -praktiker, Verfahrenstechniker, usw.) sowie auch ungelernte Arbeitskräfte. In der Verwaltung arbeiten ausgewiesene Spezialisten in den Bereichen IT, Logistik, HR, Einkauf, Finanzen, Marketing und weitere.

Wir fordern und fördern motivierte Mitarbeitende on the Job und bieten spannende Weiterbildungen an.

Wir bilden Lernende aus den verschiedensten Bereichen aus: Kaufmann/Kauffrau, Informatiker, Lebensmitteltechnologen, Logistiker sowie Mechatroniker.

Wir fördern ein Klima der Offenheit und des gegenseitigen Respekts. Neue Mitarbeitende werden mit den Leitsätzen für eine gute Zusammenarbeit vertraut gemacht.

Ospelt ist in Liechtenstein dem Gesamtarbeitsvertrag für Metall- und Nichtmetallindustrie der LIHK und dem Liechtensteiner Arbeitnehmerverband LANV unterstellt.

Herbert Ospelt Anstalt   |   Schaanerstrasse 79   |   FL-9487 Bendern
Tel +41 58 377 10 00   |   Fax +41 58 377 14 00   |   info@ospelt.com